Evangelische Kirchengemeinde Premnitz

Laurin Katharina Singer liest in der Döberitzer Kirche aus der Erzählung von Marion Sehmsdorf

Gelungene Lesung in der Döberitzer Kirche

Bericht des Fördervereins Döberitz

Im April las die Schauspielerin Laurin Singer aus der Erzählung über Liebe, Verständnis und Vergebung der Autorin Marion Sehmsdorf in der Döberitzer Kirche. Angeregt wurde die Veranstaltung von dem Historiker Wilhelm Schmidt, der mit dem Sohn der Autorin befreundet ist. Eckhard Sehmsdorf war auch in der Lesung anwesend. Musikalisch begleitet wurde sie von Gabriele Knobloch auf der Violine, Matthias Steiger (E-Piano) und Annelie Knobloch (Gesang), die eine moderne Fassung der von Günther Marks komponierten Leitmelodie aufführten. Eingeladen zu dieser Lesung hatte der Kulturförderverein Mark Brandenburg e.V. und der Förderverein für den Erhalt der Kirche Döberitz e.V. Dieser Einladung sind ca. 95 Zuhörer nachgekommen, und sie konnten der Lesung über Krieg und Flucht nach Ende des Zweiten Weltkrieges gut folgen. Gerade dieses Thema war wieder so aktuell wie nie zuvor. Bei den musikalischen Beiträgen konnte man seine Gedanken schon weiterführen und rätseln wie es wohl weiter geht. Frau Singer hat es geschafft, die Spannung bis zum letzten Satz zu erhalten. Bei anschließendem Kaffeetrinken konnten noch Gespräche geführt werden, und man konnte sagen, dass die Lesung ein besonderes Erlebnis war. Der Förderverein bedankt sich noch einmal bei den Mitwirkenden und bei den Gästen. Die Spende der Veranstaltung ergab 600,12 Euro. Herzlichen Dank dafür.